Durch die leicht gesunkenen Zahlen heißt es nun durchhalten. Wir sind auf einem guten Weg.  Bleiben Sie alle gesund, halten Sie sich bitte an die Regeln, damit wir demnächst wieder alle unsere Freiheiten genießen können… DANKE

 

Hier die aktuellen Corona Zahlen im Kreis Höxter:

Noch mehr Zahlen hier <klicken>

DANKE

Danke an die Feuerwehrkameraden, die in den vergangenen Tagen die Hydranten im Stadtgebiet Willebadessen vom Eis und Schnee befreit haben. Die kleinen Deckel, die überall in die Erde eingelassen sind und über die man ab und zu läuft oder auch fährt, können nämlich Leben retten. Ganz wichtig sind die Hydranten im Falle eines Brandes, dann werden die Abdeckungen hochgenommen und die Feuerwehr kann Standrohre zur Löschwasserentnahme setzen.

Um so wichtiger ist es, dass auch sie im Winter immer frei zugänglich sind. Wir wollen alle keinen solchen Fall erleben, in dem wir sie brauchen, aber wenn, dann sollten wir schnell Zugang haben.

Auch die Hinweisschilder die oft an Laternen oder Hauswänden zu sehen sind, die die Lage der Hydranten beschreiben, sollten vom Schnee oder auch das ganze Jahr immer gut zu sehen sein. Defekte Schilder sollten der Stadtverwaltung gemeldet werden, damit im Notfall die Lage der Hydranten schnell zu finden ist.

Steigende Temperaturen


In den nächsten Tagen wird Tauwetter erwartet, irgendwo muss das Wasser hin.
Da aber viele Gullideckel und Abläufe noch unter Schnee und Eis liegen könnte ein Abfließen des Wassers schwer werden. Auf den „großen“ Straßen wird der Bauhof und die Straßenmeisterei versuchen diese alle zu räumen aber in den kleineren Straßen und Wegen könnte dies aus Zeitlichen Gründen schwer werden. Von daher ist jeder aufgerufen doch bitte mit zu helfen und in seiner Straße zu schauen ob die Abflüsse frei sind und ggf. diese frei zu räumen. DANKE ❄️

Bitte NICHT die Deckel rausheben, freiräumen reicht. 😉

Bericht aus dem WestfalenBlatt
Mitte Februar

Bürgermeister Norbert Hofnagel (links) hat für den Weg zur Arbeit den Trecker genommen. Foto: Stadt Willebadessen

Trecker ist ein gutes Stichwort: Vor allem im Willebadessener und Borgentreicher Stadtgebiet haben Landwirte mit ihren Traktoren kräftig mitgeholfen, Schnee von den Straßen zu schaufeln. „Da muss man einfach mal Danke sagen!“, macht Willebadessens Bürgermeister Norbert Hofnagel deutlich.
Hofnagel selbst ist am Montagmorgen erst gar nicht in sein Auto eingestiegen: „Ich bin mit dem Trecker von Löwen zum Rathaus gefahren und habe ihn schön auf dem Bürgermeister-Parkplatz abgestellt“, sagt Hofnagel. Er sieht die Schneelage mit Humor: „Endlich gibt es mal ein anderes Gesprächsthema als Corona.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein ereignisreiches Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen.

Ich möchte es mir nicht nehmen lassen mich auch kurz hier auf meiner Homepage für die Unterstützung zu bedanken.

Ein paar Gedanken habe ich per Videobotschaft aufgezeichnet.